Coaching und Seminare – mit Achtsamkeit

Es ist meine Leidenschaft, Menschen auf ihren Lern- und Entwicklungswegen zu unterstützen: als erfahrene Dozentin für Qualitäts-, Projekt- und Changemanagement, als qualifizierte Burnouttherapeutin sowie als systemischer Coach. Mein Ansatz: Jeder Mensch ist Experte für sich selbst und trägt seine individuellen Lösungen in sich.

Ich bin geprägt von individuellen Erfahrungen, Emotionen, Werten, Überzeugungen, Interessen und Kompetenzen – wie jeder andere Mensch auch. Was mich auszeichnet, sind mein Fachwissen, die vielfältigen didaktischen und methodischen Qualifikationen, meine Berufserfahrung, meine achtsame Haltung sowie meine ausgeprägte Empathie.

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem Kennenlern-Termin?

Bitte kontaktieren Sie mich




Wie kann ich Sie unterstützen?

Coaching

Coaching

Es gibt zahlreiche Themen, bei denen ein Coaching unterstützend und hilfreich sein kann. Als zertifizierte systemisch-integrative Coachin und Gesprächspartnerin mit neutralem Blick von außen unterstütze ich Sie durch achtsames Zuhören, viel Empathie und mit einem breiten Spektrum an fokussierten Methoden. Für Einzelpersonen und Paare.

Erfahren Sie mehr...

teamcoaching

Teamcoaching

Häufig sind ungeklärte oder unausgesprochene Konflikte Anlass für ein Teamcoaching. In meinen systemisch-integrativen Coachings lernen Gruppen, individuelle Perspektiven zu verstehen und zu achten und eine gemeinsame Kommunikationskultur zu entwickeln. Als qualifizierte Burnouttherapeutin unterstütze ich außerdem bei der Entwicklung von Stresskompetenz.

Erfahren Sie mehr...

Seminare

Seminare

Meine Seminare und Workshops basieren auf Begeisterung, Fachwissen, Kompetenzerwerb und Erkenntnisgewinn. Themen: Change-Prozesse, Kommunikation, Qualitätssicherung und Projektmanagement. Für Institutionen des öffentlichen Dienstes, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Stiftungen, NGOs, Vereine und Unternehmen.

Erfahren Sie mehr...



In einem Erstgespräch lernen wir uns kennen: Sie berichten mir von Ihren Anliegen, ich erläutere Ihnen meine Methoden und wir besprechen die Formalien. Dieses Erstgespräch ist immer kostenfrei.






Achtsamkeit als Haltung

Achtsamkeit ist eine besondere Form der Aufmerksamkeit. Sie ist absichtsvoll, bewusst, bezieht sich auf den gegenwärtigen Moment und ist nicht wertend.

Achtsamkeit bedeutet für mich, den Fokus auf „das Außen“ (mein Gegenüber) zu richten und eine aufmerksame, akzeptierende, wertfreie und rezeptive (empfangende) Grundhaltung einzunehmen. In unserer heutigen Gesellschaft, vor allem im beruflichen Kontext, geht es häufig um Gewinn- und Erfolgsmaximierung. Der Mensch steht dabei nur selten im Mittelpunkt. Bei mir schon. Ich höre meinem Gegenüber achtsam zu, indem ich eigene Emotionen, Gedanken und Impulse für den Moment des Zuhörens komplett auszublenden versuche.

Meine Klientinnen und Klienten sowie die Teilnehmenden meiner Seminare unterstütze ich dabei, den Fokus auf „das Innen“ zu richten. In einem ersten Schritt bedeutet Achtsamkeit hier eine wertfreie Wahrnehmung eigener Emotionen, Gedanken und Impulse. Eine bewusste mentale Verarbeitung folgt im zweiten Schritt. So entsteht zwischen Wahrnehmung und Verarbeitung eine Lücke, die Raum bietet für Prozesse der Selbsterkenntnis und der Betrachtung gewohnheitsmäßiger Handlungsmuster sowie unbewusster Reaktionen.

Achtsamkeit kann ein Schlüssel zur Veränderung sein.

Ein autonomeres und bewussteres Handeln ist die Konsequenz einer achtsamen Grundhaltung und bietet Möglichkeiten der Kreierung neuer Lösungen und der persönlichen Entwicklung:

  • Achtsamkeit hilft, die aktuelle Lebenssituation objektiver oder wertfreier zu betrachten. In unserem Alltag verlieren wir uns oft – meist ohne es zu merken – in einem fortwährenden Gedankenstrom über vergangene oder zukünftige Ereignisse. Wir machen uns Sorgen über zukünftige Situationen oder verharren in einem Ereignis, das in der Vergangenheit passierte.
  • Durch Achtsamkeit kann erkannt werden, dass viele unserer Bewertungen unnötig sind. Sie sorgen für Konflikte und Missverständnisse, rauben uns Energie. Wir neigen zu Grübeleien, zu negativen Gedankenspiralen, die sich ständig im Kreis drehen, ohne zu einer Lösung zu führen, sondern vielmehr zu Stress, Unmut, Frustration, Ärger oder Angst. Mit Achtsamkeit unterbrechen wir diesen Automatismus.
  • Achtsamkeit kann zu Klarheit führen, indem Gedanken neutral beobachtet werden und so die Identifikationen mit ihnen gemindert wird.
  • Mit Achtsamkeit können Warnsignale rechtzeitiger gespürt und neue Wege gefunden werden, mit Belastungen und Stress umzugehen und die eigene Energie ökonomischer einzusetzen.



Bitte kontaktieren Sie mich